Stationärer Alkoholtester ACE Public V (inkl. 100 Strohhalmen und Strohhalmbox)
Sensorgröße: L; TU-Wien-Messgenauigkeit: 98,8%*, Polizeigenau*

Hersteller ACE Instruments
Gewicht 0.2 kg
Artikelnummer 100704
  • Polizeigenauer Alkoholtester für Bars, Restaurants etc.
  • Mit konfigurierbarem Münzeinwurf (Standard: 1€)
  • 98,8% Präzision laut TU Wien
  • Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • Optional erhältlich mit Videoframe (z.B. für Videoframes)
Produkteigenschaften
Sensorklasse: L Ausführung: mit Videorahmen Sensortyp: elektrochemisch Messgenauigkeit: ± 0,05‰
1.099,99 € / Set

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei für:  Deutschland Deutschland
Lieferzeit: Es sind noch größere Mengen lagernd.
Es sind noch größere Mengen lagernd.

Messbereiche

 

0,00 bis 5,00‰

 

0,00 bis 2,50mg/l

Genauigkeit

 

± 0,05‰

Aufwärmphase

 

ca. 10 Sekunden

Betriebsbereitschaft nach

 

ca. 10 Sekunden

Mundstücktyp

 

Handelsübliche Strohhalme (hygienisch einzeln unterverpackt)

Sensor

 

Elektrochemischer Sensor, Kalibrierung nach 1.000 Tests

Stromversorgung

 

AC 110~220, 50/60 HZ, 0.5A Eingang / DC 12V, 1.5A Ausgang

Anzeige

 

LCD Modul

Gewicht

 

ca. 6 kg

Abmessungen

 

260 mm x 515 mm x 100 mm (Breite x Höhe x Tiefe)

Umgebungsbedingungen

 

Betriebstemperatur 0 bis 40°C

 

Lagertemperatur 0 bis 50°C

Lieferumfang

  • 1 Elektrochemischer Alkoholtester ACE Public im Stahlgehäuse
  • 1 Packung handelsübliche Strohhalme* (100 Stück, einzeln unterverpackt)
  • 1 Netzadapter
  • 1 Fernbedienung
  • 2 Schlüssel für das Geräte-Schloss
  • Bedienungsanleitung (in Deutsch und Englisch)

 

*(Länge: 20,5 cm, Durchmesser 0,5 cm)

Hinweis zur Kassenbonpflicht

In Bezug auf die Belegausgabepflicht im Zusammenhang mit Alkoholmessgeräten dürfen wir auf § 1 Satz 2 der Kassensicherungsverordnung vom 26. September 2017 (BGBl. I 2017, S. 3515) verweisen. Gemäß dieser Verordnung sind von den Regelungen des § 146a Abgabenordnung elektronische oder computergestützte Kassensysteme oder Registrierkassen betroffen. Waren- und Dienstleistungsautomaten wie dieses stationäre Atemalkoholtestgerät zählen nicht zu solchen elektronischen Aufzeichnungssystemen und somit besteht in der Folge auch keine Belegausgabepflicht dafür.

Alle mit diesem Alkoholtester ermittelten Messwerte sind stets nur ein Richtwert und nicht rechtsverbindlich.

ACE Instruments empfiehlt, mindestens ein Mal (1x) pro Woche einen Test mit dem Alkoholtester durchzuführen, unabhängig davon, ob man Alkohol getrunken hat. Zum Erhalt der Messgenauigkeit sollte das Gerät außerdem regelmäßig kalibriert werden.

Warum ist eine Kalibrierung notwendig?
Die Kalibrierung muss nicht zwingend vorgenommen werden, die Genauigkeit des integrierten Sensors nimmt jedoch ohne Kalibrierung stetig ab und zusätzlich erlischt die Garantie, wenn die Kalibrier-Intervalle nicht eingehalten werden. 

Jeder Alkoholtester, der bei ACE Instruments gekauft wurde, kann auch von ACE Instruments kalibriert werden. Selbstverständlich kalibrieren wir auch Geräte, die woanders gekauft wurden, sofern diese Geräte baugleich zu den von ACE Instruments vertriebenen Geräten sind. Sie sehen das Fälligkeitsdatum der nächsten Kalibrierung am Kalibrier-Aufkleber auf Ihrem Alkoholtester. Wenn der Aufkleber fehlt, dann sollte die Kalibrierung 6 Monate nach dem Kauf-datum erfolgen: z.B. Kaufdatum: 13.05. = nächste Kalibrierung am 13.11. und danach am 13.05. des folgenden Jahres. Sie können das Gerät zum Kalibrieren an die unter www.alkomat.net angegebene Service-Adresse senden. Dort finden Sie auch weitere Infos zur Kalibrierung, die Preise für den Kalibrier-Service und den Kalibrier-Rücksendeschein.

Welche Faktoren die Messgenauigkeit beeinflussen
•    Je öfter das Alkoholtestgerät verwendet wird, desto stärker verschiebt sich der Nullpunkt.
•    Bei hohen Alkoholkonzentrationen verschiebt sich der Nullpunkt verstärkt.
•    Bei wenig bis gar nicht genutzten Geräten nimmt die Empfindlichkeit des Sensors ebenso ab.
•    Alkoholmenge
•    Zeitraum des Alkoholkonsums
•    Geschlecht
•    Alter
•    Gewicht
•    Körpergröße
•    Trinkgewohnheit
•    Gesundheitlicher Zustand
•    Vitalität der Leber
•    Größe der Lunge
•    Aufnahme von Nahrung während des Alkoholkonsums
•    Einfluss von Medikamenten

Weitere Einflussfaktoren

Einige in Tabak enthaltene Stoffe wie Methanol und Acetaldehyd, in Bonbons enthalten Stoffe wie Isopren oder das oft in Aromen und Parfüms vorhandene 2-Butanol können das Messergebnis beeinflussen. Einige andere Restgase (verursacht durch Zigarettenrauch, Minze, etc.) im Mund können ebenso den Sensor und damit das Testergebnis beeinflussen. Wenn Sie vor einem Atemtest etwas gegessen oder getrunken haben, so empfehlen wir, den Mund mit Wasser zu spülen oder mindestens 15 Minuten vor dem Test zu warten, um ein korrektes Ergebnis zu erhalten.

Wichtige Hinweise zur Testdurchführung und zur Selbsteinschätzung

Nach dem letzten Schluck Alkohol sollte man mindestens 15 Minuten warten, da sich noch Restalkohol in der Mundhöhle befinden kann, der das Messergebnis beeinflusst. Rauchen sollte vor einem Test ebenso vermieden werden, da Zigarettenrauch dem Sensor schadet.
Für jeden Test sollte man ein neues Mundstück verwenden – nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch, weil ein bereits benutztes Mundstück das nächste Messergebnis beeinflussen kann. Im Mundstück könnte sich Restalkohol befinden, der bei einem erneuten Gebrauch desselben Mundstückes das neue Testergebnis beeinflusst (damit würde z.B. bei einer nüchternen Person eventuell eine Alkoholisierung angezeigt werden).

Wenn am Display "FLO“ oder "Flow" angezeigt wird, dann war die abgegebene Atemprobe nicht ausreichend oder sie wurde zu früh beendet. Pusten Sie bei Ihrer Atemprobe zirka 4 Sekunden konstant und am besten so, als ob Sie ohne Ton pfeifen würden. Die Atemprobe ist beendet, sobald ein zweifacher Piepton zu hören ist.

Wenn dieselbe Person 2 Tests hintereinander ausführt, dann sollte sie zwischen den beiden Tests mindestens 3 Minuten warten, da bei zu kurzer Wartezeit zu unterschiedliche Messwerte angezeigt werden können. Die aus der Lunge ausgeatmete Luft ist nach einem Test nicht mehr mit dem gleichen Alkoholgehalt angereichert wie beim kurz davor durchgeführten Test. Darum wird ein sofortiger zweiter Test einen geringeren Messwert anzeigen.

Warum die gefühlte Alkoholisierung und das Messergebnis oft nicht übereinstimmen (können)
Bei einem Alkoholtest gibt es sehr viele verschiedene Faktoren, die die Höhe des Messwertes beeinflussen. Dazu zählen neben dem Geschlecht, Alter, der Körpergröße und dem Körpergewicht auch der Körperfettanteil sowie die Höhe des Anteils an Körperflüssigkeit. 

Darüber hinaus sind auch der allgemeine physische und psychische Zustand bzw. die jeweilige Tagesverfassung zu berücksichtigen. Außerdem können die Art der Mahlzeiten vor dem Test (Art des Inhalts und Füllstand des Magens) und die Einnahme von Medikamenten den Messwert beeinflussen. 

Zu den weiteren Einfluss-Faktoren gehören natürlich die Getränkeart (Prozentanteil des Alkoholgehaltes im Getränk sowie dessen Kohlensäure- und Zuckergehalt), die Trinkgeschwindigkeit und die von der Testperson abhängige, individuelle Dauer in Bezug auf den Alkohol-Aufbau bzw. den Alkohol-Abbau im Körper. 
Manche Menschen haben schnell einen erhöhten Alkoholgehalt im Blut, bei anderen dauert es länger bis eine Alkoholisierung feststellbar ist. Etwa 40-50% des konsumierten Alkohols befinden sich innerhalb von 15 Minuten im Körper, nach 30 Minuten sind es 65% und nach spätestens 70 Minuten ist der zuvor konsumierte Alkohol zu 100% im Körper aufgenommen. Zu beachten ist dabei aber auch, dass manche Menschen – teils genetisch bedingt – den Alkoholgehalt im Blut schnell wieder abbauen, wogegen andere auch nach einem längeren Zeitraum noch einen erhöhten Alkoholgehalt im Blut aufweisen.

 

 

Der ACE Public V - Ein echter Hingucker für jedes Lokal!

 

Der ACE Public V ist ein Atemalkoholtester für Gast- und Beherbergungsbetriebe. Er bietet Ihren Gästen die Möglichkeit, vor Fahrtantritt einen Alkoholtest durchzuführen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Der ACE Public V verfügt über ein stoßfestes Stahlgehäuse und misst den Alkoholgehalt in der Atemluft mithilfe eines elektrochemischen Sensors. Auch wenn der ACE Public manche Ihrer Gäste erheitert, so ist es kein Spaßgerät, sondern ein sehr präzises Alkoholmessgerät mit der gleichen Sensortechnologie wie in Polizeigeräten.

Unser stationäres Alkoholtestgerät dient vor allem dazu, um die individuelle Fahrtüchtigkeit festzustellen. So ganz nebenbei verdienen Sie durch zusätzliche Einnahmen bei jedem Alkoholtest. Der ACE Public V ist mit einem Foto-/Videorahmen und USB-Anschluss ausgestattet, damit können Werbebilder und -videos zur Information oder Unterhaltung angezeigt werden.

Unser Angebot: 4 Wochen Rückgaberecht anstatt der gesetzlichen 2 Wochen
 
 

Die Technik: Innovation statt Stillstand


Der ACE Public V ist mit einem auswechselbaren elektrochemischen Sensor ausgestattet, wie er auch in Alkoholtestgeräten der Polizei verwendet wird.
Diese Art von Sensoren garantiert allerhöchste Genauigkeit bei den ermittelten Messergebnissen und weist Abweichung von höchstens +/- 0,05‰ auf.
Die Aufwärmzeit und die Wiederbereitschaftszeit konnten erheblich verkürzt werden.



Anschlüsse auf dem Multimediagerät (von links nach rechts):
- Stromanschluss (die Stromversorgung erfolgt über das Mainboard des ACE Public V)
- Externes USB-Gerät oder PC
- Lautsprecher-Ausgang (Anschlussmöglichkeit an eine Stereoanlage zur Verbesserung der Tonqualität)
- USB-Stick
- ScanDisc-Kartenleser
- Compact-Flash-Kartenleser
 
 

Die Eigenschaften des ACE Public V


  • Der ACE Public V fügt sich durch seine Schlichtheit perfekt in Ihr Interieur ein.
  • Das Gehäuse ist absperrbar (zur Sicherung der Einnahmen und zur Verhinderung von Alkoholtests ohne Entgelt).
  • Der ACE Public V ist vorbereitet für die Wandmontage (die Befestigung erfolgt durch 4 Schrauben).
  • Die Bedienung ist leicht und verständlich. Durch handelsübliche Strohhalme, die in vielen Geschäften erhältlich sind und selbstverständlich auch bei uns bestellt werden können, wird eine hygienisch unbedenkliche Messung gewährleistet. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir einzeln verpackte Strohhalme.
  • Anhand von farbigen Symbolen (Smileys) und Signaltönen wird der Atemalkoholgehalt nach jedem Test optisch und akustisch ausgegeben: Leicht verständlich für jedermann.
  • Die Anzahl der durchgeführten Tests wird durch ein eigenes Zählwerk festgehalten.
  • Durch seine flache und platzsparende Konstruktion (26 cm x 51,5 cm x 10 cm) und sein geringes Gewicht von ca. 6 kg kann der ACE Public in jeder Räumlichkeit angebracht werden.
  • Die 230V-Stromversorgung ist über eine normale Steckdose möglich.
  • Das Gerät ist durch ein absperrbares Schloss vor einem Einbruch in die im Gerät integrierte Geldkassette geschützt. Ein entsprechender Schlüssel (+Ersatzschlüssel) ist im Lieferumfang enthalten.
 

Einfache Handhabung!


Großes, beleuchtetes Display, auf diesem werden die einzelnen Schritte zur Testdurchführung angezeigt.
Die Anzeige des Messergebnisses erfolgt in Promille [‰] mit zwei Kommastellen.
Das Gerät besticht durch seine sehr einfache Handhabung.
Nach der Messung geht der ACE Public V automatisch in den Standby-Modus über und wartet auf den nächsten Münzeinwurf. Als Zahlmittel können verschiedene Münzen eingestellt werden, auch ausländische Münzen (z.B. CH) sind möglich. Die Standard-Einstellung ist 1€.
Beim ACE Public V kann ein Alkoholtest durch die Nutzung preisgünstiger Strohhalme durchgeführt werden (wir empfehlen aus hygienischen Gründen einzeln verpackte Strohhalme). Die Strohhalme passen auch für andere Geräte aus früheren Generationen wie z.B. für die Modelle AL3500, AL3500F und AL4000.
 

Die Vorteile des ACE Public V


- Bedienerführung und Ergebnisanzeige mit Volltext, dazu farbige Symbole und Signaltöne
- Austauschbarer Sensor
- Schnelle Messbereitschaft
- Kurze Probenahme- und Analysezeit
- Sehr genaue Messergebnisse
- Gut lesbares Display
- Mit handelsüblichen Strohhalmen verwendbar
- Animiert zum Trinken
- Münzeinwurf einstellbar
- Werbemöglichkeit bei der Variante mit Videoframe (ACE Public V)
- Zu den Zielgruppen des ACE Public V gehören Gastronomiebetriebe von klein bis groß sowie Kneipen, Bars, Restaurants, Klein- und Großdiscotheken, Parkhäuser, öffentliche Einrichtungen, Schulen, Herbergen, Internate usw.
 

Der ACE Public V fällt in die Klasse 1 unserer Geräteklassifizierung


ACE hat ein Klassenmodell entwickelt, welches Alkoholtestgeräte nach ihrer Messgenauigkeit einteilt. Den ACE Public V konnten wir auf Grund seines elektrochemischen Sensors in die Oberklasse, also in die Klasse 1 einreihen. Polizeigeräte sind ebenfalls in der Klasse 1 anzutreffen.

Um diese hohe Genauigkeit auch langfristig beibehalten zu können, sollten Sie Ihr Gerät regelmäßig servicieren und kalibrieren lassen - wir führen diese Leistung gerne durch! Wir sind entsprechend geschult und können den ACE Public V einer professionellen Wartung bzw. einer Kalibrierung unterziehen. Wir sind die einzige Servicestelle in Deutschland für dieses Gerät. Viele Wettbewerber können diesen Service nicht selbst anbieten, wir hingegen bieten ihn in vollem Umfang an!

Der Alkoholtester ACE Public V sollte nach 1.000 Tests oder ca. alle 6 bis spätestens 12 Monate kalibriert werden. Geschieht dies nicht, so werden die Messergebnisse ungenauer. Die Kalibrierung ist essentiell für genaue und zuverlässige Messergebnisse! Alternativ zur Kalibrierung können Sie einen kalibrierten Ersatzsensor erwerben.
 

Messgenauigkeit laut Alkoholtester-Genauigkeitsstudie der Technischen Universität Wien vom Oktober 2015

 

Hierbei wurden 5 Messreferenzpunkte (0,00, 0,10, 0,25, 0,40 und 0,60 Promille) mit 5 bauähnlichen Messgeräten des Modells ACE Public V Basic plus und jeweils 10 Wiederholungen (unter Ausschluss des Herstellers) im Labor geprüft.

Insgesamt wurde der Gerätetyp ACE Public V somit 250x im Labor des Instituts für analytische Chemie der Technischen Universität Wien, unter Leitung von Univ. Professor Dr. Erwin Rosenberg, getestet.

Details siehe Gesamtstudie, bereitgestellt von ACE GmbH Deutschland.
 

 

Tipps zu Nachjustierung des Münzprüfers

In der Regel sollte der Münzprüfer alle 1- und 2-Euro-Münzen akzeptieren. Im Fall der Ablehnung von 1- oder 2-Euro-Münzen können Sie den Münzprüfer folgendermaßen nachjustieren:

1.    Münzprüfer ausbauen und das Kabel zur Verbindung mit der Hauptplatine vorsichtig abziehen.
2.    Münzprüfer aus der Öffnung herausziehen, damit man an die Rückseite des Münzprüfers gelangt und dann das Verbindungskabel erneut anstecken.
3.    Knopf Nr. 8 drücken (siehe unten angefügte Zeichnung), es wird der Buchstabe A angezeigt.
4.    Erneut Knopf Nr 8 drücken, es wird A1 angezeigt.
5.    Jetzt mehrere 1-Euro-Münzen (am besten aus möglichst vielen verschiedenen EU-Ländern) insgesamt 20 Mal in den Münzprüfer einwerfen.
6.    Sobald 20 Mal eine 1-Euro Münze eingeworfen wurde, wird A2 angezeigt.
7.    Jetzt mehrere 2-Euro-Münzen (am besten aus möglichst vielen verschiedenen EU-Ländern) insgesamt 20 Mal in den Münzprüfer einwerfen.
8.    Sobald 20 Mal eine 2-Euro Münze eingeworfen wurde, ist das Setting beendet und der Münzprüfer kann vom Verbindungskabel getrennt werden.
9.    Den Münzprüfer dann wieder in die seitliche Öffnung einsetzen, außen die 4 Schrauben anbringen und das Verbindungskabel zur Hauptplatine vorsichtig anstecken.
10.  Der Münzprüfer ist wieder voll einsatzbereit.

 

 

Im Set enthalten

Ersatzteil ACE Public (AL4000) Strohhalmbox klein

Bewertungen
Lieferzeit:

 

 

49,95 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Ersatzteil ACE Public (AL4000) Netzstecker 12V 3A

Lieferzeit:
Materialnummer Netzstecker 12V 3A

 

 

14,99 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten